Faszination Mittelalter | Himmlisches Streben

Der zweite Teil der Ausstellung „Faszination Mittelalter“ beschreibt die zentrale Bedeutung der Religion für die Kunstentwicklung des Mittelalters. Bildende Künstler zählten zu den Handwerkern, die Idee des Künstlers der Werke zum ästhetischen Vergnügen schafft, war unbekannt. Ihre Werke wurden, in einer Zeit wo nur wenige des Lesens mächtig waren, zum Zweck der Vermittlung der himmlischen Botschaft geschaffen und als Abbildungen göttlicher Herrlichkeit verehrt. Die Abteilung „Himmlisches Streben“ im Fürstenbau der Veste Oberhaus erklärt, wie religiöse Vorstellungen über die Jahrhunderte durch Bildnisse vermittelt wurden und beherbergt großartige mittelalterliche Tafelgemälde aus der Sammlung der Diözese Passau.